DIAPASON ASTERA

Mit dem neuen Spitzenmodell Ástera ist es Alessandro Schiavi von Diapason gelungen erneut einen Standard im Segment der hochwertigen Zweiweg-Monitore zu setzen. Schon seit 1987 fertigt die Lautsprechermanufaktur in Bresia hochwertige Monitore aus Massivholz. Das bisherige Spitzenmodell Adamantes wurde seit 1989 (!!) immer weiter verfeinert und hat weltweit das sehr hohe Ansehen der Diapason Lautsprecher begründet.

Das Gehäuse der Ástera wird in einem aufwendigen Verfahren aus mehr als 40 (!) einzelnen massiven Walnusselementen zusammengesetzt. Die aus mehrere Jahre speziell abgelagerten Hölzern mit extrem geringer Restfeuchte zugeschnittenen Einzelteile werden nach jedem Bearbeitungsschritt nochmals gelagert. Vor dem endgültigen Zusammensetzen erfolgt die Feinbearbeitung. Das schrittweise Verleimen der Teile ist Präzisionsarbeit und erfordert besondere Erfahrung. Das Ergebnis ist mehr ein edles Möbelstück oder eine Skulptur denn ein Lautsprechergehäuse. In jedem Fall ist jeder Lautsprecher ein Unikat! Und um ein möglichst gleiches Erscheinungsbild zu gewährleisten, werden alle Gehäuse selektiert und zu Paaren zusammengestellt.

Die in mehreren Facetten angeschrägten Gehäusekanten der Ástera verleihen dem Lautsprecher ein hervorragendes Rundstrahlverhalten. Die Musik löst sich komplett vom Gehäuse. Auch im Inneren setzen sich die unregelmäßige Geometrie fort. Unterschiedliche Wandstärken, die in kritischen Bereichen mehr als 30 mm betragen, sowie die in unterschiedlichen Maserungsverläufen verleimten Einzelteile geben Gehäuseresonanzen keine Chance.

Schließlich bewirkt die spezielle Befestigung der Treiber in der Schallwand eine maximal mögliche Ankopplung an das Gehäuse. So wird eine optimale Übertragung der elektrischen Energie von der Schwingspule in Schallenergie der Membranen erreicht. Die Folge ist ein extrem schnelles Einschwingen, eine hohe Sprachverständlichkeit und das Auflösen feinster Klanganteile verbunden mit einer weiträumigen Staffelung in Breite und Tiefe.

Alle in der Ástera verwendeten Baueile wurden nach höchsten Standards selektiert. Alle Lautsprecher werden nach der Endmontage gemessen und zu Paaren mit weniger als 1% Toleranz zusammengestellt.

Der Hochtöner ist eine 29 mm Soft-Dome Kalotte mit Hexadym Magnet, doppelter Bedämpfung und Ventilation. Der 180 mm Tiefmitteltöner besitzt ein mit Nexel beschichtete Papiermembran und ein Gusschassis. Alle Bauteile der Frequenzweiche sind mit Van den Hul OFC-Kabeln frei verdrahtet. Das Anschlussterminal ist mit vier hochwertigen WBT-Kontakten für optionales Bi-Wireing bzw. Bi-Amping ausgestattet.

Für die Ástera bietet Diapason den Ständer 4/U an, der über ein spezielles Resonanzdämpfungssystem eine optimale Ankopplung der Lautsprecher an die Standfläche ermöglicht.

Technische Daten
Übertragungsbereich 38 - 20.000 Hz
Wirkungsgrad 88 dB/W/m
Übernahmefrequenz 1.600 Hz
Durchnittliche Impedanz 8 Ohm
Gewicht pro Lautsprecher 13 Kg
Abmessungen (B x T x H) 260 x 442 x 380 mm