AUDIOPLAN POWERSTAR S III

Während intensiver Hörsitzungen bei der Entwicklung fiel uns schon zu Beginn der 80er Jahre der Einfluss der Stromversorung auf den Klang der Hifi-Anlage auf. Bei der Stromverteilung zeigte sich, dass eine Anlage je nach Steckerposition der einzelnen Komponenten in der Steckerleiste sehr unterschiedlich klang. Der Grund dafür liegt in Ausgleichsströmen, die auf den NF-Leitungen fließen, um dynamische Potentialdifferenzen der Netzseite auszugleichen. Der sternförmige Aufbau des PowerStar minimiert diese Potentialdifferenzen und stellt den eindeutigen Bezug zum Zentralgerät der Anlage, dem Vorverstärker bzw. dem Vollverstärker her. Dies stellt den entscheidenden Vorteil gegenüber allen konventionellen Reihenleisten dar. Zusätzlich haben wir bei der Konstruktion des PowerStar darauf geachtet, Übergangsstellen und -widerstände zu minimieren. So sind die Leitersterne des PowerStar mit reinem Silber hartgelötet und anschließend versilbert. So reduziert sich die Zahl der Übergangstellen auf ein Minimum. Der robuste mechanische Aufbau und eine aufwändige Abschirmung verhindern elektrische und mechanische Störungen. Beim PowerStar S wird die Abstimmung durch großzügigen Einsatz von Sicomin auf die Spitze getrieben.

Technische Daten
Netzspannung 230 V ~
Belastbarkeit 16 A
Ausgang 7 Schuko-Steckdosen, Erdklemme
Aufbau 3 mm² Leiter Reinkupfer versilbert
Gehäuse Kunststoff und 3 mm Aluminium mit 6 AntiSpike-Bolzen verschraubt, zusätzlich AntiSpike-Boden und -Gerätefüße
Zuleitung PowerCord S
Länge 1,5 m, andere Längen auf Bestellung
Abmessung (HxBxT) Ø 22 x 11 cm (inkl. Füße)
Gewicht 2,0 kg ohne Kabel, 2,4 kg mit 1,5 m Kabel